Bodenarbeit

Hauptbild

Persönliche Gedanken zum Thema

Die tägliche Kontaktaufnahme mit meinem Pferd geschieht vom Boden aus. Mit freundlicher Kontaktaufnahme, ruhigem Halftern und sicherem Führen, kann ich dem Pferd zeigen, dass es mir vertrauen kann. Diese Elemente bilden einen wichtigen Grundstein für das Wachsen und Vertiefen der Beziehung zu meinem Pferd. Grundlegende Probleme in der Kommunikation mit dem Pferd bleiben mir erspart, wenn ich die Anforderungen respektvoll und klar an das Pferd richte. Im Gegenzug erwarte ich vom Pferd ebenfalls Respekt mir gegenüber. Es darf mich nicht bedrängen. Es soll lernen, bereits bei feinen Berührungen zu weichen und den Zug selbständig aufzulösen. Es ist wichtig, dass sich das Pferd auf  klare und verständliche Orientierungshilfen verlassen kann.

Basis – Elemente

Das Trainieren und später Beherrschen der Basis – Elemente fördert die Kommunikation, die Gesundheit und die Motivation für weitere Ausbildungsschritte.

Führen

Ein Grundstein für erfolgreiche Bodenarbeit kann mit verständlichen und abwechslungsreichen Führübungen erlernt und gefestigt werden. Das Ziel aller Führübungen ist, dass sich das Pferd an einem „durchsichtigen Faden“ in alle Richtungen bewegen und verschieben lässt.

Dehnen

Da mir sehr viel am körperlichen Wohl des Pferdes liegt habe ich ein Dehnungsprogram zusammengestellt, das ich immer vor und nach der Arbeit mit meinen Pferden durchführe. Dehnen fördert die Durchblutung und hält Sehnen und Bänder geschmeidiger. Das Pferd ist nach dem Dehnen besser vorbereitet, Leistung zu erbringen. Nach getaner Arbeit bewirkt das Dehnen schnellere Erholung.

Dehnübungen:

Seitliche Dehnung, Plié, Bergziege

Verladen

Zur Grundausbildung gehört auch das problemlose Verladen in den Hänger und das ruhige Aussteigen. Es gibt viele Gründe, weshalb diese Aufgabe unbedingt geübt werden muss: Zum einen ist es sehr angenehm, wenn das Pferd beim Verladen keine Probleme macht, und das Verletzungsrisiko wird minimiert. Doch der wichtigste Grund ist, dass das Pferd im Ernstfall so schnell wie möglich in den Hänger verladen werden und rechtzeitig ärztliche Hilfe bekommen kann.

 

 

Aufbauende Elemente

Zeigt das Pferd in den Basis – Elementen Vertrauen in mich, so baue ich verschiedene Übungen ein, die das Pferd unerschrockener und sicherer werden lassen. Bei allen Übungen soll das Pferd lernen, immer auf mich zu achten und bei zu bewältigenden  Schwierigkeiten mir zu vertrauen. Nebst den zahlreichen Übungen mit verschiedenen Hindernissen gehören auch das Longieren, die Freiheitsdressur und die Zirkuslektionen zu den aufbauenden Elementen. Diese Themen sind ausführlich in eigenen Kapiteln beschrieben.

Elemente

Stangen, Engpass, Brücke, Flatterband, Podest, Wippe, etc.

Gymnastik

Die Seitengänge haben eine grosse gymnastizierende Wirkung. Ich bin der Ansicht, dass sie zuerst vom Boden aus erlernt werden müssen. Alle Übungen, die mit dem Pferd an der Hand vorbereitet wurden, helfen ihm, wenn es sie geritten erlernen soll.

Gymnastizierende Elemente

Hinterhand- und Vorhand-Wendungen, Schulter herein/heraus, Kruppe herein/heraus,Traversale